Jan 08

Hellas Bildstock mit Streich Nummer drei

Schiffweiler. Landesliga Spitzenreiter SV Hellas 05 Bildstock kann sich nach der super Leistung im Alte-Leipziger Cup weiterhin verstärkte Hoffnungen auf einen Einzug ins Finale des Volksbankenmasters machen. Im Endspiel des Cups schoss Bildstock den Gastgeber SG Schiffweiler-Landsweiler/Reden mit 5:0 aus der Halle.
Titelverteidiger SpVgg Quierschied unterlag im Halbfinale Turnierveranstalter SG Schiffweiler-Landsweiler/Reden mit 3:5 – schnappte sich aber noch den dritten Turnierplatz.
Zunächst sah es aber gar nicht danach aus, dass Hellas Bildstock als Turniersieger hervorgehen soll. Zwar kamen die Mannen aus Bildstock (5 Punkte) in die Zwischenrunde, allerdings nur als Tabellenzweiter hinter Karlsbergligist SpVgg Quierschied (7 Punkte). In der Vorrundengruppe III überragte Gastgeber SG Schiffweiler-Landsweiler/Reden (12 Punkte) in seiner Fünfergruppe als Tabellenführer. Verändertes Bild dann in der Zwischenrunde. Diese wurde von Hellas Bildstock (12 Punkte) mit einer makellosen Bilanz und ohne Punktverlust verlassen. Gemeinsam mit der SG Schiffweiler-Landsweiler/Reden stand man im Halbfinale. In Gruppe B präsentierte sich Titelverteidiger SpVgg Quierschied stark. Hier zogen sowohl Quierschied als Tabellenerster als auch der SV Bliesmengen/Bolchen mit jeweils zehn Punkten ins Halbfinale ein. Im ersten Halbfinale gab es dann die Partie zwischen Landesliga-Spitzenreiter SV Hellas 05 Bildstock und dem Verbandsliga Nordost-Club SV Bliesmengen-Bolchen zu Gesicht. Ein Siegtreffer in der letzten Sekunde von Kevin Staub (15.) brachte dem Team aus Bildstock den Finaleinzug.
Anders im zweiten Halbfinale. Der Underdog SG Schiffweiler-Landsweiler/Reden siegt am Ende mit 5:3. Ausgerechnet der ehemalige Quierschied Akteur Faruk Ljaic und Spielführer Eric Schön zeigten sich mit Torjäger-Qualitäten. Beide schossen einen Doppelpack. Außerdem markierte Florian Bost (1.) den frühen Führungstreffer. Für den Verlierer Quierschied netzten Aldo Testa (2.), Lukas Mittermüller (9.) und Sascha Schaum (10.) in die Maschen ein. Spiel um Platz drei entschied Quierschied dann mit einem abgezockten 3:0-Sieg über den SV Bliesmengen-Bolchen. Jens Lorrang (5.) und Sascha Schaum (7., 12.) waren die erfolgreichen Torschützen. Zur Verwunderung der anwesenden Besucher ballerte Hellas Bildstock im Endspiel um den Alte-Leipziger Cup den Gastgeber SG Schiffweiler-Landsweiler/Reden mit einem deutlichen 5:0 ab. Kevin Staub (1.), Mirco Zavaglia (2.) und Lukas Schweitzer (11.) stellten die Weichen frühzeitig in Richtung Bildstock. Mit seinem zweiten Treffer schraubte Kevin Staub (12.) das Ergebnis auf 4:0, ehe Julian Kriesch (14.) zum Schlusspunkt ansetzte und das 5:0 markierte.
Damit ging der Alte-Leipziger Cup der FSG Schiffweiler an den Landesligisten SV Hellas 05 Bildstock.

Herzlichen Glückwunsch, SV Hellas 05 Bildstock!

(Quelle: Fußball-News Saarland)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://volksbankenmasters.de/hellas-bildstock-mit-streich-nummer-drei/