Zurück zu Archiv

2012

20. Volksbanken-Hallenmasters

am 05.02.2012 im Sportzentrum Homburg-Erbach
Zuschauer: 3.000

Teilnehmer

Gruppe A Gruppe B
SV Auersmacher (SL) SC Brebach (SL)
FV Lebach (SL) Röchling Völklingen (OL)
SV Mettlach (SL) FV Eppelborn (SL)
SV Hasborn (SL) FC Wiesbach (SL)

Die Ergebnisse des Hallen-Masters in Völklingen:

Vorrunde:
13:00 A1 SV Auersmacher – A3 SV 1920 Mettlach 2 : 1
13:19 A2 FV Lebach – A4 SV RW Hasborn 1 : 2
13:38 B1 SC Halberg Brebach -B 3 FV Eppelborn 0 : 0
13:57 B2 SV Röchling VK 06 – B4 FC Hertha Wiesbach 1 : 0
14:16 A1 SV Auersmacher – A2 FV Lebach 5 : 2
14:35 A3 SV 1920 Mettlach – A4 SV RW Hasborn 1 : 1
14:54 B1 SC Halberg Brebach – B2 SV Röchling VK 06 6 : 1
15:13 B3 FV Eppelborn – B4 FC Hertha Wiesbach 0 : 0
15:32 A3 SV 1920 Mettlach – A2 FV Lebach 3 : 1
15:51 A4 SV RW Hasborn – A1 SV Auersmacher 2 : 3
16:10 B3 FV Eppelborn – B2 SV Röchling VK 06 2 : 4
16:29 B4 FC Hertha Wiesbach – B1 SC Halberg Brebach 2 : 5

Halbfinalspiele
16:58 SV Auersmacher – Röchling Völklingen 1 : 2
17:17 SC Halberg Brebach – SV Mettlach 1 : 2

Spiel um Platz 3

17:40 SV Auersmacher – SC Halberg Brebach 4 : 5

Finale

18:00 Röchling Völklingen – SV Mettlach 3 : 1

SV Röchling Völklingen 2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Masterssieger 2012 – SV Röchling Völklingen

Völklingen gewinnt Finale gegen Mettlach
Arm in Arm tanzten die Spieler des Fußball-Oberligisten SV Röchling Völklingen gestern im Sportzentrum Homburg-Erbach vor ihren Fans, die jubelnd rot-schwarze Fahnen schwenkten. Dann schwappte La Ola durch die Halle. Völklingen feierte den ersten Sieg beim Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußballverbandes in seiner Vereinsgeschichte. Nachdem das Team von Trainer Patrick Klyk im vergangenen Jahr noch im Endspiel gegen den SV Auersmacher mit 4:5 unterlegen war, reichte es in diesem Jahr zum großen Wurf.

In einem packenden Endspiel hatte sich Röchling vor 3000 Zuschauern mit 3:1 gegen Saarlandligist SV Mettlach durchgesetzt. Röchlings Final-Held war Lars Anton, der zwei Mal traf. Zunächst markierte er mit einem Hammer in den Winkel das 1:0. Dann sorgte Anton eine Minute vor Schluss nach einem Konter für das alles entscheidende 3:1. Dazwischen hatte Guiseppe Vituzzi das 2:0 für den Sieger markiert, Philipp Lion hatte für Mettlach drei Minuten vor dem Ende auf 1:2 verkürzt. „Das Gefühl, hier zu gewinnen, ist toll“, sagte Lars Anton. Der 22-jährige Doppel-Torschütze ist mit seiner Mannschaft, die in der diesjährigen Hallensaison von Stürmer Sammer Mozain statt Trainer Klyk betreut wurde, nach der Meisterschaft in der Saarlandliga 2011 nun auch die saarländische Nummer eins in der Halle.

Im torreichen kleinen Finale konnte sich der SC Halberg Brebach, immerhin Saarlandliga-Tabellenführer, Rang drei sichern. Die Mannschaft von Trainer Bernd Eichmann bezwang Auersmacher mit 5:4 nach Verlängerung. Marc Hurek erzielte den entscheidenden Treffer.

Völklingen siegt zum ersten Mal

Hallenmasters: Oberligist gewinnt Finale mit 3:1 gegen Mettlach – Anton trifft doppelt

Fußball-Oberligist Röchling Völklingen hat das Hallen-Masters des Saarländischen Fußballverbandes gewonnen. Im Finale setzten sich die Rot-Schwarzen gestern vor 3000 Zuschauern im Sportzentrum Erbach mit 3:1 gegen Saarlandligist SV Mettlach durch.

Homburg-Erbach. Arm in Arm tanzten die Spieler des Fußball-Oberligisten SV Röchling Völklingen gestern im Sportzentrum Homburg-Erbach vor ihren Fans, die jubelnd rot-schwarze Fahnen schwenkten. Dann schwappte La Ola durch die Halle. Völklingen feierte den ersten Sieg beim Volksbanken-Hallenmasters des Saarländischen Fußballverbandes in seiner Vereinsgeschichte. Nachdem das Team von Trainer Patrick Klyk im vergangenen Jahr noch im Endspiel gegen den SV Auersmacher mit 4:5 unterlegen war, reichte es in diesem Jahr zum großen Wurf.
In einem packenden Endspiel hatte sich Röchling vor 3000 Zuschauern mit 3:1 gegen Saarlandligist SV Mettlach durchgesetzt. Röchlings Final-Held war Lars Anton, der zwei Mal traf. Zunächst markierte er mit einem Hammer in den Winkel das 1:0. Dann sorgte Anton eine Minute vor Schluss nach einem Konter für das alles entscheidende 3:1. Dazwischen hatte Guiseppe Vituzzi das 2:0 für den Sieger markiert, Philipp Lion hatte für Mettlach drei Minuten vor dem Ende auf 1:2 verkürzt.

„Das ist gigantisch“

„Das Gefühl, hier zu gewinnen, ist toll“, sagte Lars Anton. Der 22-jährige Doppel-Torschütze ist mit seiner Mannschaft, die in der diesjährigen Hallensaison von Stürmer Sammer Mozain statt Trainer Klyk betreut wurde, nach der Meisterschaft in der Saarlandliga 2011 nun auch die saarländische Nummer eins in der Halle. Restlos glücklich war auch sein Mannschaftskollege Tobias Böhm: „Hier vor so vielen Zuschauern zu spielen und dann noch zu gewinnen, ist gigantisch.“
Der Völklinger Sieg kam nicht ganz unerwartet, schließlich waren die Rot-Schwarzen auch schon die beste Mannschaft der Qualifikation gewesen. Mettlach erreichte dagegen etwas überraschend das Finale. Entsprechend hielt sich die Enttäuschung beim Verlierer in Grenzen. „Schon das Halbfinale war ein Erfolg. Dass wir ins Finale gekommen sind, war super“, sagte Mettlachs Trainer Ralf Schmidt.
Auf dem Weg ins Endspiel hatte Völklingen im Halbfinale den Titelträger der vergangenen beiden Jahre, den SV Auersmacher, ausgeschaltet. Völklingen siegte mit 2:1. Auersmachers Trainer Jörn Birster war bedient. „Wir haben uns selbst geschlagen. Wenn von acht Feldspielern nur zwei Normalform erreichen, kann man das Masters nicht gewinnen“, erklärte Birster.
Auch das zweite Halbfinale endete 2:1. Mit diesem Ergebnis setzte sich Mettlach gegen den SC Halberg Brebach durch. Michael Burger beendete mit seinem Siegtreffer sechs Sekunden vor Schluss die Final-Hoffnungen des Saarlandliga-Tabellenführers Brebach. Im torreichen kleinen Finale konnte sich Brebach aber immerhin Rang drei sichern. Die Mannschaft von Trainer Bernd Eichmann bezwang Auersmacher mit 5:4 nach Verlängerung. Marc Hurek erzielte den entscheidenden Treffer.
Zuvor waren in der Vorrunde Masters-Neuling FV Lebach, die Lokalrivalen FV Eppelborn und FC Hertha Wiesbach sowie der SV Hasborn (alle Saarlandliga) gescheitert. Besonders bitter war das Ausscheiden für Hasborn. Den Rot-Weißen hätte im letzten Spiel gegen Auersmacher ein Remis zum Halbfinal-Einzug gereicht. 19 Sekunden vor Schluss schoss Jörg Rau das 3:2 für Auersmacher.
(Quelle: Saarbrücker Zeitung vom 06.02.2012)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://volksbankenmasters.de/archiv/2012-2/